Raum für Gutes - Woche der Diakonie 2018

Raum für Gutes ist das Motto der diesjährigen Woche der Diakonie vom 17. bis 24. Juni 2018.
Mit neun Veranstaltungen unterschiedlichen inhaltlichen Zuschnitts an verschiedenen Orten im Enzkreis erzählt die Diakonie von dem was sie tut. Und zeigt, wo Raum ist für Gutes.

Woche der Diakonie 2018 - Raum für Gutes

© Diakonie Württemberg / Diakonie Baden

Raum für Gutes

Raum für Gutes ist das Motto der diesjährigen Woche der Diakonie.

Wo Raumnot herrscht, Raum für Begegnungen oder Schutzraum fehlt,
fragt man sich: wo ist Platz für mich, für uns und wo ist Platz für andere?

Wo können wir uns zuhause fühlen?

Die Diakonie setzt sich dafür ein, dass jeder Mensch einen Platz hat, an dem er sich mit Leib und Seele wohl fühlt.

In der Gesellschaft und an seinem Wohnort.

In der Woche der Diakonie machen wir auf unsere Angebote aufmerksam.
Wir freuen uns wenn Sie die Arbeit der Diakonie unterstützen: mit ehrenamtlicher Mitarbeit, Geldspenden oder Spenden z.B. an den Tafelladen oder Madita.

cloud_download Flyer zur Woche der Diakonie 2018 im Enzkreis mit allen Angeboten

Veranstaltungen Woche der Diakonie 2018

Diakonie im Enzkreis | Dienststelle Mühlacker

Auftrag und Profil

 Zuerst der Mensch. Dafür stehen wir als Diakonie im Enzkreis

Wir sind für Sie da,

  • wenn Sie Lösungen für persönliche Probleme suchen

  • Fragen zu sozialen Leistungen haben

  • sich über unterstützende Angebote für Ihre Lebenssituation informieren möchten

Beratung hilft besser leben

Die meisten Menschen erleben Zeiten mit besonderen inneren und äußeren Belastungen.
Wenn Sie den Eindruck haben, dass Sie alleine keine Lösung finden, kann eine Beratung helfen.

Wir bieten Ihnen

Günstig einkaufen

  • Tafelladen: günstige Lebensmittel für Menschen mit geringem Einkommen.

  • Madita: Kleidung, Hausrat, Bücher, Spielsachen aus zweiter Hand.


  • Vermittlung und Begleitung von ehrenamtlichem Engagement im Tafelladen, im sozialen Laden Madita und zur Begleitung von Menschen in Notlagen

 

 

Arbeit mit Geflüchteten

 

Das Diakonische Werk der Evangelischen Kirchenbezirke im Enzkreis ist in zwei Bereichen in dieser Thematik engagiert.

Zum einen mit der Fachberatung bei Flucht und Migration für Geflüchtete, zum andern mit der Koordinierungsstelle für Flüchtlingsarbeit, die hier ehrenamtlich Tätige unterstützt. 

Grundaufgaben

  • Beratung von Einzelnen, Paaren und Familien bei persönlichen und familiären
  • Problemen, bei sozialen Schwierigkeiten und in Notlagen.
  • Vertretung diakonischer Anliegen in Kirche und Öffentlichkeit.
  • Begleitung der Diakoniebeauftragten in den Kirchengemeinden.
  • Anregung und Begleitung diakonischer Initiativen und Entwicklungen im Kirchenbezirk.
  • Vermittlung von ehrenamtlichem Engagement.
  • Schulung von Ehrenamtlichen.

Perspektiven

  • Öffentlichkeits- und Lobbyarbeit zu diakonischen Themen wie Armut und soziale Gerechtigkeit

  • Weiterentwicklung der Diakonie im Landkreis

  • Mitarbeit am Diakonischen Profil des Kirchenbezirks

Personen und Kontakt

Isolde Renner-Rosentreter

Stellvertretende Geschäftsführerin der Diakonie im Enzkreis
Diplom-Sozialpädagogin (FH)

Dienststelle Mühlacker
Hindenburgstr. 48 in 75417 Mühlacker

Tel 0 70 41 / 81 18 39 0

muehlackerdontospamme@gowaway.diakonie-enzkreis.de

www.diakonie-enzkreis.de

Lageplan

© Logo Diakonische Bezirksstelle: Diakonische Bezirksstelle Mühlacker
© Portrait Isolde Renner-Rosentreter: Isolde Renner-Rosentreter