Kirchengemeinden Ölbronn und Kleinvillars fusionieren

© Walter Meffle

Stefan Huschitt (Ölbronn, Kirchengemeinderat), Ida Eberhardt (Kleinvillars, Kirchengemeinderätin) mit Pfarrer Jürgen Götze, Bernd Dingler (Vorsitzender Bezirkssynode) und Dekan Jürgen Huber vor dem Bild zweier Bäume, die zusammenwachsen

Die Evangelischen Kirchengemeinden Ölbronn und Kleinvillars haben mit Gottesdiensten, einer Wanderung und einer besonderen Geburtsanzeige auf die Fusion der beiden Kirchengemeinden Ölbronn und Kleinvillars zu einer Kirchengemeinde hingewiesen.

Gemeinsam auf dem Weg

© Walter Meffle

© Walter Meffle

© Walter Meffle

Die Kirchenfusion der Kirchengemeinden Ölbronn und Kleinvillars am 1. Januar 2018 zur evangelischen Kirchengemeinde Ölbronn-Kleinvillars wurde am 7. Januar 2018 begangen.
Start war mit einer Andacht in der Kleinvillarer Waldenserkirche, von wo aus Pfarrer Jürgen Götze, Dekan Jürgen Huber und Gemeindeglieder nach Ölbronn wanderten. Dort fand ein "Fusionsgottesdienst" mit Sektempfang statt.

Geburtsanzeige, Gottesdienste und gemeinsam auf dem Weg
Auf der Homepage der gemeinsamen Kirchengemeinden Ölbronn und Kleinvillars wurde schon vor dem Gottesdienst mit einer Geburtsanzeige augenzwinckernd der neuen Kirchengemeinde gratuliert und die Geburt angezeigt.
Im Gottesdienst wurden u.a. die Gesangbücher beider Gemeinden getauscht, da die Stempel in den Gesangbüchern die Namen der bisherigen Kirchengemeindent tragen. Auf einem Bild von Ida Eberhardt, das zwei ineinander verwachsende Bäume zeigt, konnten Früchte und Blätter geheftet werden, um so dass Zusammenwachsen beider Gemeinden zu verdeutlichen.
Musikalisch wirkten die Posaunenchöre von Ölbronn und Knittlingen-Dürrn sowie der Kirchenchor mit.

Pfarrer Götze zuversichtlich, dass die neue Kirchengemeinde ein Segen sein wird
Ab jetzt werden die Gottesdienste abwechselnd in Ölbronn und Kleinvillars stattfinden. Jürgen Götze, der auch bisher Pfarrer beider Kirchengemeinden war, schaut hoffnungsvoll in die Zukunft im Gemeindebrief: "Wenn der Austausch unter Mitarbeitern und Gemeindegliedern wächst, wenn Kräfte gebündelt und Aufgaben gemeinsam angepackt werden, dann bin ich sicher, dass die Kirchengemeinde Ölbronn-Kleinvillars ein Segen sein wird".

Dekan Jürgen Huber, der auch mitwanderte, machte in seinem Grußwort deutlich, dass wir in Zeiten leben, in denen sich vieles ändere und wünschte frei nach Hermann Hesse's Gedicht "Stufen" beiden Gemeinden, dass diesem Anfang ein Zauber innewohne. Bernd Dingler, der Vorsitzende der Bezirkssynode, äußerte den Wunsch, dass diese Fusion nicht nur auf dem Papier gelinge.