Eröffnungstag „Faire Gemeinde“ Evangelische Kirchengemeinde St. Andreas, Mühlacker

© Diakonie Württemberg

Die Evangelische Kirchengemeinde St. Andreas in Dürrmenz hat sich aufgemacht, die Auszeichnung „Faire Kirchengemeinde“ zu erhalten, die vom Diakonischen Werk und Brot für die Welt verliehen wird. Im Gottesdienstes am Sonntag, 20.01.um 10 Uhr wird diese Initiative vorgestellt und im Anschluss an den Gottesdienst fair gehandelter Tee und Kaffee ausgeschenkt.

Die Kirchengemeinde St. Andreas in Mühlacker möchte damit an die Umweltarbeit in der Gemeinde, bekannt unter dem Namen Grüner Gockel anknüpfen und ihre Verantwortung gegenüber den Menschen in aller Welt deutlich machen. Im Rahmen des Gottesdienstes am kommenden Sonntag, den 20.01.19 um 10 Uhr wird diese Initiative vorgestellt werden und es wird im Anschluss an den Gottesdienst fair gehandelter Tee und Kaffee ausgeschenkt werden.

"Seit fünfeinhalb Jahren gehört die Stadt Mühlacker im kommunalen Bereich zu den Fair-Trade-Städten. Auch das möchten die Verantwortlichen dieses Projekts mit ihrem Engagement unterstützen. Zum Beispiel schmücken fast ausschließlich Blumen Dürrmenzer Gärten Kirche und Gemeindehaus, werden also nicht von weit her eingeflogen. Unsere Fotovoltaikanlage produziert umweltfreundlichen Strom ... Wir möchten zum Nachdenken über den eigenen Konsum anregen und einen weiteren kleinen Beitrag zur Bewahrung der Schöpfung hier in Mühlacker leisten". so Barbara Straub, Vorsitzende des Kirchengemeinderats der Kirchengemeinde St. Andreas.

Weitere Informationen zu Faire Gemeinde und dem Grünen Gockel auf der Homepage der Diakonie Württemberg