Mit Beschränkungen leben - heute und damals

Das bibliorama Stuttgart eröffnet am Pfingstsonntag, den 31.05.2020, 12 Uhr die Sonderausstellung „Ungleiche Paare – auf der Suche nach dem richtigen Leben“ und nimmt damit nach der Corona-Krise wieder den vollständigen Museumsbetrieb auf.

Freiheit, Unabhängigkeit und die Entfaltung eigener Lebensvorstellungen gelten heute als selbstverständlich. Das sich diese immer wieder behaupten müssen und mussten, vor allem unter schwierigen Rahmenbedingungen wie Umwelt, Gesellschaft und Politik ist durch die Corona-Krise in den Blickpunkt geraten wie lange nicht mehr.

Wie bestimmten im Verlauf der Geschichte Macht, Geld, Bildung und Glaube das Leben von Männern und Frauen im Südwesten Deutschlands?


Die Schau des bibliorama – das bibelmuseum stuttgart öffnet einen Blick in die Kirchengeschichte dieser Region, am Beispiel von 14 Menschen, deren Lebenswege in sieben ungleichen Paare gegenüber gestellt sind.

Die Sonderausstellung, deren Eröffnung zur Langen Nacht der Museen geplant war, wird am Pfingstsonntag um 12 Uhr in kleinem Rahmen im bibliorama eröffnet. Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist aufgrund der Sicherheitsbestimmungen erforderlich und erbitten wir per E-Mail (kochdontospamme@gowaway.dbg.de) oder Telefon (0711 229363481).

Eine Teilnahme zur Ausstellungseröffnung ist auch virtuell als Zoom-Meeting möglich: https://zoom.us/j/92365742896

Suche nach dem richtigen Leben als verbindendes Element

Der Kuratorin, Dr. Susanne Claußen, Wiesbaden, ist es wichtig zu zeigen, dass diese „Ungleichen Paare“ sowohl aus etlichen konfessionellen Traditionen kommen, wie auch aus verschiedenen Regionen und ganz unterschiedlichen Lebens­zusammenhängen aber alle die Suche nach dem richtigen Leben doch verbindet.

Die Designerin Claudia Renetzki lässt mit ihrem Ausstellungsentwurf die bunten Lebenswelten der Vergangenheit auftauchen.  Von der Zarentochter bis zum mennonitischen Bauern, von der spätrömischen Christin bis zum württembergischen Prälaten. Die Portraitzeichnungen wurden extra für diese Ausstellung von Sabine Bittner angefertigt.

Vortrag "Von Pröpsten und Prälaten, Johannes Brenz und Magnus Friedrich Roos" am 22.09.2020 in der Stiftskirche Stuttgart

Stiftspfarrer Matthias Vosseler freut sich auf die neue Schau: „Lebensgeschichten vermitteln besonders gut neue Einsichten. Daher kooperiert die Stiftskirchengemeinde gerne mit dem bibliorama. Diese „Ungleichen Paare“ zu entdecken, das wird spannend. Herzlich laden wir ein zum Vortrag von Dr. Hermann Ehmer „Von: „Von Pröpsten und Prälaten, Johannes Brenz und Magnus Friedrich Roos“ am 22.09.2020 um 19 Uhr in der Stiftskirche.“

Mehr unter: https://www.bibelmuseum-stuttgart.elk-wue.de/sonderausstellungen-und-veranstaltungen/sonderausstellungen/#c1133260

Das bibliorama ist eine Einrichtung der Evangelischen Landeskirche in Württemberg in Kooperation mit der Württembergischen Bibelgesellschaft.