Würdigung von 40 Jahren Ehrenamt: Johannes-Brenz-Medaille für Gerhard Dietz

© Kirchenbezirk Mühlacker

Ehrung von Gerhard Dietz (3. von Links) im Gottesdiest mit Verleihung der Brenz-Medallie. Mit auf dem Bild: Diakon Michael Gutekunst, geschäftsführender Bildungsreferent, Judit Knöller, Vorsitzende Bildungswerk, Gerhard Dietz und Werner Hupbauer, Vorsitzender Bildungswerk

Vielfältiges Ehrenamt und das über mehr als vier Jahrzehnte hinweg in der evangelischen Kirche hat Gerhard Dietz als „notwendig und sinnvoll“ betrachtet. Dafür wurde er mit der Brenz-Johannes-Brenz-Medaille in Bronze geehrt.

Vierzig Jahre lang war Dietz im Arbeitskreis des evangelischen Bildungswerkes im Kirchenbezirk Mühlacker engagiert. Neben der inhaltlichen Konzeption hat er Reisen und Veranstaltungen organisiert und tatkräftig realisiert, um Bildung mit christlichem Hintergrund zu vermitteln.

Weiter war Gerhard Dietz 24 Jahre als Kirchengemeinderat in Oberderdingen und zuvor 12 Jahre in gleicher Funktion in einer Kirchengemeinde, wo er zuvor lebte. Er entwickelt das Amthoffest der Kirchengemeinde Oberderdingen mit und verwaltete die Finanzierung des Gemeindehaus-Umbaus. Seit seinem 13. Lebensjahr ist Gerhard Dietz bis heute in der evangelischen Bläserarbeit aktiv und Gründungsmitglied des Posaunenchores Oberderdingen am 1. September 1983.

Für diese Lebensleitung wurde Gerhard Dietz von Landesbischof Dr. h. c. Frank Otfried July die Johannes-Brenz-Medaille in Bronze verliehen. Sie ist die höchste Auszeichnung der Evangelischen Landeskirche in Württemberg. Die Ehrung fand in einem Gottesdienst am 5. Mai in Oberderdingen statt, den Diakon Michael Gutekunst gemeinsam mit den Mitgliedern des Arbeitskreises evangelischer Erwachsenenbildung gestaltete. Urkunde und Medaille übergaben die Vorsitzenden des Bildungswerkes, Judit Knöller und Werner Hupbauer.