Dürrmenz ist die Hauptstadt des Grünen Gockel

St-Andreas Kirchengemeinde erhält dritte Umweltmanagement-Revalidierung
Zum dritten Mal erhält die Evangelische Kirchengemeinde Dürrmenz die Revalidierung. Bei diesem Vorrang wird überprüft, ob die Kriterien des Umweltmanagements eingehalten werden. „Dürrmenz ist die Hauptstadt das Grünen Gockel“, so das Fazit der der kirchlichen Umweltrevisorin Johanna Moltmann-Hermann für die geleistete Arbeit. Seit 2005 engagiert sich die Evangelische Kirchengemeinde mit ihrem Umweltteam im Bereich Umweltschutz und Umweltmanagement.

© Bild: Evangelische Kirchengemeinde St. Andreas, Mühlacker-Dürrmenz

Im Zuge des Besuchs der Umweltrevisorin gab der Schöpfungsbeauftragte der Kirchengemeinde, Günter Straub, mit einem Bilder-Vortrag einen Einblick in die Tätigkeiten der letzte vier Jahre. Die vorgelegten Unterlagen waren laut Moltmann-Hermann vollständig. „Es fiel mir schwer“ meinte sie, überhaupt etwas zu finden, was fehlt“.

Veranstaltung und Standard des Umweltmanagments beeindrucken Umweltrevisorin

Moltmann-Hermann zeigte sich beeindruckt von den vielfältigen Aktivitäten, die vom Umweltteam geleistet wurden. „Mir war schon zu Hause bei Sichtung der Unterlagen klar“, so Moltmann-Hermann „dass ich die Revalidierung erteilen würde“. Dass auch nach dieser langen Laufzeit des Grünen Gockels in Dürrmenz wieder so ein ambitioniertes Umweltprogramm aufgelegt wurde, beeindruckte die Biologin. Neben den durch das System Grüner Gockel vorgegebenen Managementmaßnahmen zeigt die Evangelische Kirchengemeinde in Dürrmenz mit ihrem Umweltteam, dass vor allem Nachhaltigkeitsaspekte mit dem Grünen Gockel gut vermittelt werden können. So wurden z.B. mit dem preisgekrönten Projekt LebENZgärteN!! weitere  Schwerpunkte in die  Umweltarbeit aufgenommen. Diese Projekt und die Urgetreide-Felder besuchte das Umweltteam gemeinsam mit ihr.

Der "Grüne Gockel" ist ein Umweltmanagementsystem, das bundesweit  speziell für Kirchengemeinden und kirchliche Einrichtungen zum Einsatz kommt und  zugleich die Standards des europäischen Öko-Audits EMAS III erfüllt. Dürrmenz gehört mit der Einführung 2005 zu den ersten-Gemeinden  in Württemberg.

Aktuelle Veranstaltungen

Derzeit bietet das Umweltteam Veranstaltungen zum Thema „Sauberes Trinkwasser“ durch, zu denen herzlich eingeladen wird mit der Bitte um Anmeldung über das Evangelische Pfarramt Dürrmenz (Tel 0 70 41 / 34 39 oder per Mail st_andreas(at)t-online.de):

30.07.2016 „Was lebt denn so in der Enz“
Erforschung von Kleinstlebewesen in der Enz, 10  Uhr - 13 Uhr am Flußkraftwerk

17.09.2016 Besuch des Naturschutzzentrums Karlsruhe-Rappenwörth

15.10 2016 Fahrt zum Bodenseewasserwerk Sipplingen

Der neue Umweltbericht wird in Kürze auf http://www.muehlacker-evangelisch.de/ev-kirche/st-andreas/gruener-gockel.shtml  verfügbar sein.