Veränderungen haben eine Chance

Dass eine Zusammenkunft eines kirchenleitenden Gremiums inhaltlich wegweisend und in guter Stimmung arbeiten kann zeigten die Beratungen des Kirchenparlaments am Freitag, 23. November in Maulbronn. Dekan Huber thematisiert in seinem Bericht laufende Prozesse und Veränderungen.

Dekan Jürgen Huber und Bernd Dingler mit der Brenz-Medallie

Simone Fessner, Leiterin der Verwaltungsstelle, erläutert die Budgetierung anschaulich

Veränderungen bieten Chancen

Dass eine Zusammenkunft eines kirchenleitenden Gremiums inhaltlich wegweisend und in guter Stimmung arbeiten kann zeigten die Beratungen des Kirchenparlaments am Freitag, 23. November in Maulbronn.

Den Beratungen voraus ging ein Gottesdienst in der Winterkirche zu Maulbronn. In diesem wurde Bernd Dingler für 20 Jahre ehrenamtliches Engagement mit der Brenz-Medaille geehrt, u.a. als Mitglied im Kirchengemeindrat in Pinache-Serres und als Vorsitzender der Bezirkssynode.
Geehrt wurden im Gottesdienst auch Prädikenten. 18 Jahre lang war Angelika Wilke aus Illingen hier engagiert und wurde mit Dank von Prädikantenpfarrer Friedrich Hörger verabschiedet. Neu als Prädikant in dieses Amt eingesetzt wurde Maurkus Deutsch aus Oberderdingen. Erneut beauftragt für weitere sechs Jahre wurde Anette Luig, aus Mühlacker.
Für neue Aufgaben gesegnet wurden die Diakone Peter Feldtkeller, der die Kindergartenfachberatung gestaltet und Diakon Michael Gutekunst, der die Geschäftsführung im Bildungswerk des Kirchenbezirks übernommen hat. Verabschiedet wurde als Bezirksrechnerin Sabine Rettinghaus.

Veränderungen bieten Chancen, die genutzt werden sollen

Veränderungen im Kirchenbezirk zeigte Dekan Jürgen Huber in seinem Bericht auf. In der Verwaltungsstelle folgt Simone Fessner als Leiterin auf den im Sommer verabschiedeten Martin Wolfschläger. Noch unbesetzt ist die Stelle der Leitung der Bezirkskasse. In der Verwaltung werden Dinge, Abläufe und Zuständigkeiten neu geordnet und aufgestellt, so Huber, denn das Ziel ist „Verwaltungsabläufe zu verschlanken und zu vereinfachen“.
Derzeit laufen Überlegungen, die aktiv angegangen werden sollen, eine zentrale Kindergartenträgerschaft im Kirchenbezirk Mühlacker zu etablieren. Dabei stärkt dieses Modell nach Hubers Erfahrung die inhaltliche Zusammenarbeit. Huber sprach auch die am 1. Dezember nächsten Jahres stattfindenden Kirchenwahlen an und bat die Anwesenden, die Geistlichen bei der Suche nach geeigneten Kandidaten zu unterstützten.  Der Dekan wies auch auf den Impulstag am 2. Februar 2018 hin, bei dem geschaut werden soll, „welche Chancen sich auftun. Wir wollen Gemeinde weiter denken und Kirche innovativ gestalten“, so der Dekan Huber.

Anschauliche Haushaltsberatungen

Bei den Haushaltsberatungen erläuterte Simone Fessner von der kirchlichen Verwaltungsstelle anschaulich, mit Humor und Kompetenz den Haushaltsplan und die Budgetierungen mit Tassen, Gläsern und einer Kaffeekanne. Die Synode beschloss den Haushalt für das Jahr 2019 mit einem Volumen von 997360 EUR.
Die Landessynodale Dorothea Knappenberger informierte über die zurückliegende Tagung der Synode und über die Themen der Herbstsynode, die aktuell ansteht.

 

Bezirkssynode

Synergie? Synapse? Synopse? Synde? Synthese? - Was ist das eigentlich, die Synode?

Das Wort kommt aus dem Alt-Griechischen und bedeutet so viel wie Zusammenkunft, sagt Katrin Göring-Eckardt, Vorsitzende der Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland.

Die Bezirkssynode ist das Parlament des Kirchenbezirks. Ihr gehören die Pfarrer und Pfarrerinnen an sowie die aus den Kirchengemeinderäten gewählten Mitglieder.

Darüber hinaus gehören ihr an:

Der Schuldekan, die Kirchenbezirksrechnerin, die Vorsitzenden des Diakonischen Bezirksausschusses, des Beschließenden Ausschusses Jugendarbeit und des Beschließenden Ausschusses Erwachsenenbildung.

Die Bezirkssynode tagt in der Regel zweimal im Jahr und beschließt über den Haushalt des Kirchenbezirks.

Vorsitzender der Bezirkssynode ist Bernd Dingler aus Pinache.

Aufgaben der Bezirkssynode

  • Beratung grundsätzlicher Fragen des kirchlichen Lebens, insbesondere im Kirchenbezirk

  • Beratung der Berichte des Dekans, des Schuldekans und anderer Mitarbeiter/innen

  • Beratung und Beschlussfassung über Einrichtungen und Dienste des Kirchenbezirks

  • Beschlussfassung über dern Erlass von Bezirkssatzungen

  • Beratung und Beschlussfassung über Eingaben

  • Feststellung des Haushaltsplans und Beschlussfassung über Erhebung einer Bezirksumlage

  • Feststellung der Kirchenbezirksrechnung und Entlastung

Näheres ist der Kirchenbezirksordnung (KBO) zu entnehmen auf www.kirchenrecht-wuerrtemberg.de.

Der für die laufenden Geschäfte zwischen den Sitzungen zuständige Ausschuss ist der Kirchenbezirksausschuss.

Personen und Kontakt

Vorsitzender Bezirkssynode

Bernd Dingler, Vorsitzender Bezirkssynode

Bernd Dingler, Vorsitzender Bezirkssynode

Bernd Dingler
Beim Postweg 4 in 75446 Pinache

Tel 0 70 41 / 86 08 02

bernd.dinglerdontospamme@gowaway.kirchenbezirk-muehlacker.de

Dekan Jürgen Huber

© Evangelische Landeskirche in Württemberg

Schubartweg 13 in 75417 Mühlacker
Tel 0 70 41 / 60 29
Fax 0 70 41 / 86 02 08

dekanatamt.muehlackerdontospamme@gowaway.elkw.de